Das neue Jahr ist nun schon einige Wochen jung und wir sind bei den Vorbereitungen für die kommende Imkersaison.

Momentan führen wir Lagerarbeiten durch, bauen neue Magazinbeuten, drahten Rähmchen und

reparieren Maschinen.

Bei unseren Bienen ist noch alles ruhig. Ab und an fahren wir zu einem Kontrollgang an die Bienenstände und schauen nach den Beuten.

Die Bienen sitzen bei diesen kalten Temperaturen in der Wintertraube dicht zusammen. Sogenannte Randbienen schirmen die Bienentraube vor der Kälte ab. Sie selber halten ihre Temperatur stetig über 6°C, solange nichts an der Beute verändert wird.

 

 

Wie wird die Saison werden? Welche Trachten werden in diesem Jahr Futter für die Bienen und eine gute Ernte bringen? Für die Haupttracht, den Raps, wird es wohl ein weniger gutes Jahr werden. Für die Aussaht im letzten September war es viel zu trocken. Keine gute Nachricht für die Bienen und Imker. Wo nichts blüht ist auch keine Nahrung für die Bienen. Wir setzten große Hoffnung auf die anderen Trachten. Und jeder kann für eine blühende Landschaft etwas tun. Ob auf dem Balkon oder im eigenen Garten.

 

Machen Sie mit und säen sie im Frühjahr Bienenweide Saatgut aus.

 

Herzliche Grüße aus der Imkerei in Garzau.

 

 

 

Hier geht es zu unseren Jobangeboten 2019