November - Ruhe nach dem Sturm

 

Nach einer anstrengenden Imkersaison ist nun etwas Ruhe eingekehrt. Das Volk besteht jetzt aus Winterbienen, die bis ins nächste Frühjahr hinein leben und dann den Grundstein für die neue Imkersaison legen. Unsere Imker haben alle Völker gut eingefüttert und gegen die Varroamilbe behandelt. Die Bienenstöcke werden nach Wind und Wetter kontrolliert, ob noch alles steht.

Es gab schon den ersten Frost. Die Bienen schaffen es aber im inneren der "Traube" eine Temperatur von mind. 20°C aufrecht zu erhalten. Die Honigvorräte geben den Bienen nun auch Energie für die Betätigung ihrer Flugmuskeln. Damit erzeugen sie permanent Wärme im Bienenstock. Wird es den außen sitzenden Bienen zu kalt wandern sie nach innen und tauschen die Plätze.

 

Bienenweide für den Garten, die auch im Herbst noch blüht:

 

Herbstastern, Chrysanthemen, Sonnenblumen, Sonnenhut, Phlox, Funkien

 

 

 Wir freuen uns nun wieder unseren Scheibenhonig anbieten zu können. Heidehonig in der Wabe - eine absolute Rarität. Die Ernte ist gut ausgefallen.

 

 

Wir suchen ab sofort Imkergesellen und Imkergehilfen (m/w) sowie Auszubildende mit Interesse für den Beruf „Tierwirt – Fachrichtung Imkerei

 

 Hier geht es zu unseren Jobangeboten 2019